skip to Main Content

Tolerantes Brandenburg

Nein zu Gewalt und Fremdenfeindlichkeit

Projektporträt

In der Potsdamer Nikolaikirche finden sich Menschen jeden Alters aus ganz Brandenburg zusammen, um ein Zeichen zu setzen für Gewaltfreiheit und gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Brandenburg erstellt dazu als erstes Bundesland ein eigenes Handlungskonzept. Anwesend sind Altbundespräsident Richard von Weizsäcker und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Manfred Stolpe.

Prominente lesen aus Schriften, Unternehmer*innen und Bürgermeister, Künstler*innen, Schüler*innen und Studenten*innen, Lehrer*innen und Arbeiter*innen beziehen mit ihren Statements eindeutig Position. Die Veranstaltung wird vom ORB-Fernsehen aufgezeichnet und ausgestrahlt.

Fakten

Kunde

Ausländerbeauftragte des Landes Brandenburg

Ort

Potsdam, Nikolaikirche

Jahr

1998

Leistungen

Konzept
Redaktion
Durchführung

Technische Beratung, Ausstattung und Durchführung
Generalunternehmer

Back To Top