Überspringen zu Hauptinhalt

Europafest in Zittau

Miteinander am Dreiländerpunkt

Projektporträt

Europa bedeutet friedliches Miteinander und genau das haben die über 8.000 Besucher:innen des Europafestes bewiesen.
Bei diesem Europafest am Dreiländerpunkt bei Zittau, Hradek und Bogatynia wurde der EU-Beitritt Polens und Tschechiens vor 20 Jahren gefeiert. Das Technische Hilfswerk hat dafür eigens eine temporäre Brücke über die Neiße gebaut, um Deutschland am Dreiländerpunkt mit Polen und Tschechien zu verbinden.
Der „Europa-Express“ hat die Gäste zum Festgelände gebracht. Der 360°- Panoramausblick vom Ballon am Kranseil war sicher ein genauso großes Highlight wie das politische Picknick und das abwechslungsreiche bunte Kulturprogramm.
An dem politischen Picknick nahmen unter anderem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, die sächsische Europaministerin Katja Meier, der Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Staatsminister Oliver Schenk, Staatssekretär Mathias Weilandt, Martin Půta, Hejtmann des Kreises Liberec und der Woiwode Maciej Awiżeń sowie Cezary Przybylski, Marschall Niederschlesien, teil.

Fakten

Kunde

Europäische Kommission Vertretung in Deutschland

 

Ort

Zittau, Hradek und Bogatynia

Jahr

2024

Leistungen

Ansprache und Koordination der Aussteller und Akteure
Grundrissplanung
Genehmigungsverfahren
Bereitstellung Technik und deren Betreuung
Projektleitung
Produktionsleitung
Projektsteuerung
Durchführung
Berichterstattung und Dokumentation
Sicherheitskonzept
Budgetierung und Budgetkontrolle

An den Anfang scrollen